Internet Explorer 8 8.0.6001.18702

User
  • 5,8
  • Brauchbar
  • 227
Softonic
  • 7
  • Gut
  • Gut
Jetzt bewerten:
Jetzt bewerten
  1. 0
Lizenz:
Kostenlos
Sprache:
Deutsch
Betriebssystem::
  • Windows XP
  • Windows Vista
Neueste Version:
8.0.6001.18702 (XP, Vista)
Downloads vergangener Monat:
762
Größe:
16,2 MB
Hersteller:
Schließen

Internet Explorer 8 ist kompatibel mit:

  • Windows XP
  • Windows Vista
Internet Explorer 8 funktioniert mit
Schließen

Verfügbare Sprachen

  • Deutsch
Schließen

Einschränkungen

Schließen

Versionen von Internet Explorer 8

Alle Versionen von Internet Explorer 8
Version Lizenz Sprache System
Internet Explorer 8 8.0.6001.18702 (XP, Vista) 19/03/09 Kostenlos Deutsch
  • Windows XP
  • Windows Vista
Schließen

Inhaltsbewertungen von Apps & Games bei Softonic

Inhaltsbewertungen helfen Ihnen, den Inhaltstyp einer App oder eines Spiels zu verstehen, damit Sie entscheiden können, ob er für Sie und Ihre Familie geeignet ist.

Was erfahre ich aus den Bewertungen?

Inhaltsbewertungen geben an, für welches Mindestalter der Inhalt unserer Meinung nach geeignet ist. Sie besagen nicht, dass die App insbesondere für dieses spezielle Alter entwickelt wurde, oder ob ein bestimmter Kenntnisstand für das Spiel oder die App vorausgesetzt wird.

Wo finde ich die Inhaltsbewertungen?

You will find the content ratings on every app or game page.

Warum gibt es für einige Apps oder Spiele keine Bewertungen?

Wenn es für eine App oder ein Spiel keine Bewertung gibt, bedeutet das, dass sie bzw. es noch nicht bewertet wurde oder aber bewertet worden ist und wir noch an der Aktualisierung der Seite arbeiten.

Bewertungssysteme

Softonic benutzt die Bewertungssysteme von PEGI und ESRB. Die Bewertungen, die Sie sehen, können nach Land oder Region unterschiedlich sein.

Kompatibel mit Windows XP: Die alte Ausgabe des Microsoft Browsers

Wolfgang Harbauer

Vorteile
  • schneller als sein Vorgänger Internet Explorer 7
  • ansprechende Oberfläche
Nachteile
  • nicht wirklich revolutionär neue Funktionen

"Die Schande von Microsoft"

  • 3,0
  • 3,0
  • Bedienung9
  • Stabilität9
  • Installation10
  • Funktion4
  • Optik1

Der Internet Explorer ist unbestritten noch der am meisten verbreitete Browser auf der Welt. Geschickt hatte ihn Microsoft damals in sein OS integriert um gegen den damals weit verbreiteten Netscape Navigator vorzugehen. Microsoft hatte sich damals nicht mal die Mühe gemacht einen eigenen Browser zu entwicklen. Er wurde gekauft und basierte wie der Netscape Navigator auf dem Urbrowser Mosaic (Eigentlich wäre das World Wide Web, aber der Mosaic war von grösserer Bedeutung). Die beiden Unternehmen liessen Webstandards zur Nebensache werden, es ging um die Nutzer. Vor allem Microsoft rang um die Nutzer und machte sich keine Gedanken wie ihr Browser die Seiten darstellte. Auf dem Höhepunkt des sogenannten Browserkrieges mussten die Webseiten Programmierer Zwei Versionen der Seite schreiben, eine für den Netscape Navigator und eine für den Internet Explorer. Das Problem war das die Browser zum Teil den Quellcode unterschiedlich auffassten, was zu schweren Darstellungsfehlern je nach Browser führten. Schluss endlich gewannn Microsoft dank der weiten Verbreitung von Windows den Krieg, der Browser beherrschte von 2002 bis 2004 über 85% des Marktes. Netscape verschwand gegen 2008 volkommen.

Eigentlich müsste man meinen eines der reichsten Unternehmen der IT Branche würde ihren Home Browser weiterentwickeln, verbessern und ihn zum besten Browser machen den es gibt. Das gegenteil war der Fall. Der Browser wurde gelassen wie er war. Die grössten Änderungen wurden jeweils am Aussehen vorgenommen. Microsoft nutzte seine Pool-Position aus und schob den Usern einen Browser unter der mit den aktuellen Entwicklungen des Internets nicht nicht klar kam. Die Render engine war veraltet, langsam und fehlerhaft. Was sie jetzt nach weiteren 6 Jahren immer noch ist, aus dem Grund weil es noch die selbe wie im Jahre 2004 ist.

Der Internet Explorer wurde so konstruiert um ihn den Nutzern möglichst einfach zugänglich zu machen, wie so viele Produkte von Microsoft. Wo man Benutzerkomfort versuchte einzubauen hat man an die Sicherheit weggelassen. Es ist ja vielerorts bekannt das der IE das grösste Sicherheitsleck von Windows sei. Viele Viren, Würmer und andere Schadprogramme wurden über den IE eingeschleust.

Doch aus den der Asche vom Netscape Navigator entstieg der Phönix Mozilla. Der Mozilla Browser war ein stabiler, sicherer und schnelle Brower, da er quelloffen war entsanden aus dem Mozilla Browser viele andere Bekannte Browser wie der Firefox, SeaMonkey, Flock oder die letzten kümmerlichen Versuche den Netscape wieder zu beleben. Vorallem der Firefox erfreute sich grösster Beliebtheit und bekam immer mehr Martkanteil.

Microsoft beobachtete die Entwicklung argwöhnisch und entschied sich jetzt doch zu reagieren. Man versucht in der neuen 9er Version HTML5 standarts zu integrieren und den Browser freundlicher machen, doch meiner Meinung nach ist der IE dem Untergang geweiht, wie der Nescape dem der IE damals den Gar aus gemacht hat.

Der IE hat einfach zu viel verpasst was in allen anderen Browsern bereits lange Standard ist. Kein Downloadmanager, Platz vergeudendes Design, keine Erweiterungen, die Mehrfach Tabs kamen auch erst später und die Automatic Crash Revocery besitzen die anderen Browser schon lange. Auch soll der neue IE schneller uns besser ein als alles davor gewesene. Das mag vieleicht auf die IE Reihe zu treffen, aber ganz bestimmt nicht andere Browser. Der Browser ist immer noch lahm und ich entdecke noch recht viele Darstellungsfehler. Die Webslice Function stört mich auch mehr als sie was hilft. Sie nimmt viel Platz weg auf der ohnehin schon unglücklich gestalteten Benutzeroberfläche. Auch die schon erwähnten Sicherheitslekcs sind noch vorhanden. Als ich eine Seite ansurfte, von der ich wusste das Viren vorhanden sind. Zeigt mir mein Antivierenprogramm kurzer Hand an das versucht wurde Schadsoftware auf meinen Rechner zu installieren. Ich habe das gleiche Experiment mit Opera und Firefox ausprobiert und blieb von dem unerwünschten Download verschont.

Mit der aktuellen Version des Internet Explorers holt man sich nicht wirklich was neues auf den Rechner. Der IE ist alt, klobig, langsam und so unsicher wie seit eh und je. Nur dank der weiten Verbreitung von Microsofts Windows konnte der Browser so einen Marktanteil bekommen. Glücklicherweise scheinen die Surfer endlich am erwachen zu sein und steigen auf Firefox oder andere alternativen wie der schnelle Operabroser um.

Was mich auch errschüttert ist das viele noch mit dem uralten 6er surfen oder zum Teil mit noch älteren Versionen. Microsoft sollte evt. mal daran denken einen Updatehinweis einzubauen, wie bei Opera oder Firefox.

Es kann auch sein das die leute wussten das sie sich mit der neuen Version nicht wirklich was neues ziehen und haben sich den Download erspart. ^^

Mein Fazit

Der Internet Explorer ist so gut wie tot, auch wenn Microsoft jetzt noch so grosse Werbekampagnen startet, der browser wird untergehen und das hat auch seine Gründe. Es surfen aber leider noch so viele mit dem Redmonder Browser. Jeder der auf diese Seite kommt um sich den neuen IE zu ziehen sollte mal nach Firefox, Opera, Chorme oder Safari sehen, die Testberichte durchlesen und nochmals gut überlegen ob er den IE wirklich noch haben will.

Vorteile
  • Verbraucht wenig Ressourcen
Nachteile
  • Langsam
  • Unsicher
  • Alte Engine
  • Unschönes Design
  • Fehlerhafte Darstellung von Webseiten

War dieser Kommentar hilfreich?

Aufrufe:
2.185
Datum:
31 Jul 2010

Was denken Sie über Internet Explorer 8?

Ihr Avatar
Alle Kommentare
Download Internet Explorer 8

Top Downloads: Internetbrowser

Sponsored
  1. Einer der besten Browser auf dem Markt

Tipps zu Internet Explorer 8

Alles rund um Internet Explorer 8

Alternativen zu Internet Explorer 8

Internet Explorer 8 Internet Explorer 8

Softonic
  • 7
  • 7
User
  • 5,9
  • 5,9
Download

Passende Software zu Internet Explorer 8